.

kompetent und erfahren

Karl Huber Vortrag

33 Jahre, 3 Wochen, 3 Monate und 3 Tage war ich bis vor kurzem im Landratsamt Pfaffenhofen als Büroleiter des Landrats beschäftigt. Während meiner Tätigkeit in den Diensten des Landkreises Pfaffenhofen war mir kein Tag langweilig!

Es gab ständig etwas zu planen, vorzubereiten, zu besprechen, zu entscheiden, zu beschließen, ausführen...

Meine Meinung: Es kommt letztendlich nicht darauf an, wo man arbeitet, ob in der öffentlichen Verwaltung, in Industrie, Handwerk, Handel, Gewerbe oder Dienstleistungen, sondern wie man arbeitet und ob man bereit ist, sich einzusetzen und für sich, sein Team und die Öffentlichkeit einen Mehrwert zu erreichen. Es ging mir wie vielen Menschen in der öffentlichen Verwaltung: Wer das Gestaltungs-Gen in sich trägt, hat immer etwas zu tun!

Diese Erfahrung machte ich bei der Bayerischen Verwaltungsschule (www.bvs.de) zum Beginn meiner Berufslaufbahn als auch beim Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm (www.landkreis-pfafenhofen.de) und als ehrenamtlicher Bürgermeister von Ernsgaden (www.ernsgaden.de).

Bei der Bayerischen Verwaltungsschule war ich Geschäftsführer des Prüfungsausschusses und mitverantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung von Seminaren und Lehrgängen für Verwaltungsfachangestellte des Freistaates Bayern und der Kommunalverwaltung. In dieser Zeit entdeckte ich meine Passion für die Ausbildung des Verwaltungsnachwuchses. Seit über 30 Jahren bin in nebenberuflich als Dozent für Kommunalrecht, Verwaltungsrecht und Berufsbildungsrecht aktiv, was mir große Freude bereitet und mich jung hält.

Beim Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm war ich für die Leitung des Büros des Landrats, den Sitzungsdienst sowie die Presse– und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Ferner habe ich als Geschäftsführer die Geschicke der Volkshochschule (www.vhs.pfaffenhofen.de), eine der größten in Oberbayern, geleitet. Zusätzlich habe ich beim Katastrophenschutz des Landkreises mitgarbeitet.

In der Gemeinde Ernsgaden bin ich in den vergangenen 24 Jahren, zusammen mit dem Gemeinderat, für alle öffentlichen Belange verantwortlich. Insbesondere ging es dabei um die gemeindlichen Liegenschaften, die Infrastruktur und die zukunftsfähige Ausrichtung der Kommune.

Bei allen Tätigkeiten lernte ich nicht nur die Strukturen der Kommunalverwaltung im Landkreis und der Gemeinden kennen, sondern bin dadurch auch mit vielen Abläufen der staatlichen und kommunalen Verwaltung vertraut. Ich kenne die Bedürfnisse der Menschen vor Ort, in den Gemeinden, und die gesetzlichen Grundlagen der Entscheider in den Ämtern.

Mein Ziel ist es immer, für alle Seiten verträgliche Lösungen zu finden. Solle dies im Enzelfall nicht möglich sein, geht es darum, Entscheidungswege transparent zu zeigen und nach Alternativen zu suchen.

Karl Huber Grundsteinlegung

Dieser Artikel wurde bereits 134 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler