.

Landratskandidat Karl Huber in Hettenshausen.

BÜRGERLISTE landkreis pfaffenhofen in Hettenshausen: Landratskandidat Karl Huber und Kreistagskandidaten stellten sich vor. Bürgermeisterkandidat Wolfgang Hagl präsentiert das UWG-Wahlprogramm

Bei der Wahlveranstaltung der UWG Hettenshausen, im Gasthaus Schrätzenstaller, stellten sich Landratskandidat Karl Huber, der örtliche Bürgermeisterkandidat Wolfgang Hagl, Kreistagskandidat Hans Wojta und weitere Kandidatinnen und Kandidaten der BÜRGERLISTE landkreis pfaffenhofen vor.

Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen in Hettenshausen

Der Bürgermeisterkandidat der UW Hettenshausen, Wolfgang Hagl stellte sein Wahlprogramm vor. Hierzu gehören u.a. das Stroblanwesen in der Ortsmitte, der ÖPNV, die Feuerwehr in Hettenshausen und Entschrischenbrunn, sowie der Ausbau von Radwegen, die Ausweisung eines Wohnbau- und Gewerbegebiets, die Förderung von Vereinen und die Senioren- und Jugendarbeit.

Karl Huber konnte die Punkte der UWG unterstreichen. „Die Bürgerliste hat mit den Programmpunkten der UWG eine große Schnittmenge", betonte er. Er möchte vor allem durch eine Moderate Kreisumlage dafür sorgen, dass die Gemeinden die Finanzmittel für eigene Projekte nutzen können. Huber ermutigte die Hettenshausener Freunde zur Entwicklung der Ortstmitte und zum sozialen Wohnungsbau. „Die Fördertöpfe des Freistaats Bayern sind voll! Die Kommunen können damit Gutes tun."

Karl Huber setzt dabei auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Landratsamt. Seine vielfältigen Erfahrungen auf diesem Feld möchte er als Landrat gerne einbringen.

Beim ÖPNV könnte er sich ein vernetztes System von Rufbussen und Ruftaxis vorstellen. Ein Pilotprojekt hierzu ist bereits in Reichertshofen-Pörnbach geplant und befindet sich in einer europaweiten Ausschreibung.

Beim Thema Gesundheit wird sich Huber als Landrat stark in die Generalsanierung und Qualitätssicherung der Ilmtalklinik einbringen. Dazu wäre ein Facharztzentrum in der Nähe der Klinik sehr sinnvoll. „Die ärztliche Qualität soll gestärkt und ausgebaut bleiben."

Auch der Umwelt- und Klimaschutz ist der Bürgerliste wichtig. Das vom Kreistag beschlossene Programm wird fortgesetzt und ausgeweitet Es sollen jedoch keine Verbote geschaffen werden. Huber: Wir wollen den Bewusstseinswandel in der Bevölkerung begleiten und verstärken. Hier ist eine offene und transparente Kommunikation mit den Bürgern wichtig. Wir wollen die Menschen mitnehmen."

 

Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen mit Wolfgang Hagl und Hans Wojta und Landratskandidat Karl Huber
Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen Karl Huber in Hettenshausen

Dieser Artikel wurde bereits 117 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler