.
Autor: root 20.07.2019

BÜRGERLISTE - Für mehr Gemeinsamkeit zwischen den Kommunen (Bürger) und dem Landkreis.

Die Idee, eine Bürgerliste zu gründen, kam Ende 2018 auf. Die Bürgermeister von Vohburg, Ernsgaden und Münchsmünster diskutierten über die Höhe der Kreisumlage. Dabei kam zur Sprache, dass die Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm jede Menge zu investieren haben und dass man deswegen darauf achten sollte, bei den Kommunen möglichst viel Geld zu belassen. Die Erörterung der Angelegenheit war entspannt und sachlich. Dabei ging es auch um verschiedene kommunale Themen und wie die politisch Verantwortlichen sowie die Gruppierungen und Parteien damit umgehen - sowohl auf lokaler Ebene als auch landkreisweit. Es gab sehr gute Argumente, über eine neue, „bürgerliche" Bewegung nachzudenken.

Nach der ersten Berichterstattung in den Medien trafen sich Karl Huber aus Ernsgaden, Andreas Meyer aus Münchsmünster und Xaver Dietz aus Vohburg zu einem Gespräch. Bald kamen weitere Bürgerinnen und Bürger zunächst aus dem Norden, aber bald aus verschiedenen Orten des Landkreis Pfaffenhofen dazu. Sie trafen sich im Mai in Ernsgaden. Da waren schon Interessenten aus Vohburg, Münchsmünster, Manching, Ernsgaden, Geisenfeld, Wolnzach und Pfaffenhofen dabei. Weniger Parteipolitik, dafür mehr Themen und Inhalte, die Bürgerinnen und Bürger wichtig sind war der Tenor. Die Bürger an Entscheidungsprozesse offen, transparent und rechtzeitig beteiligen. Entscheidungen treffen, die im Sinne der Menschen sind.

Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen
.
Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen

Auf Flipcharts wurden Ideen und Themen gesammelt. Jeder konnte hier Vorschläge machen und aufschreiben was ihm/ihr wichtig und notwendig für eine bürgerliche Teilnahme in einem neu gewählten Kreistag Landkreis Pfaffenhofen erscheint. Das war der erste Schritt zu einer Bürgerbeteiligung, mitzuwirken und in die Entwicklung der Kreispolitik einbezogen zu sein. Neue Wege wagen, das war vielen Teilnehmern wichtig.

.

Im Juni trafen sich dann alle Interessentinnen und Interessenten in Vohburg. Weitere Listenkandidaten gesellten sich dazu. An diesem Abend einigte man sich auf den Namen „BÜRGERLISTE“ für die Kreistagsliste. Und es wurde bestimmt, dass diese Liste aus Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Orten des Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm bestehen wird, gleichberechtigt aus Nord, Mitte bis Süd.

Die Gruppe, bestehend aus ca. 25 Personen, diskutierte aus verschiedenen ersten Entwürfen, wie das künftige Logo aussehen soll. Für den Internetauftritt einigte man sich auf die Domainnamen www.blpaf.de und www.buergerliste-paf.de. Im Juli trafen sich die Kandidaten für die Kreistagsliste in Wolnzach im Gasthof zur Post. Norbert Josef Ronawati, Media Internet GbR, präsentierte verschiedene Logovorschläge. Gemeinsam wurde dann über das Logo abgestimmt, das künftig die BÜRGERLISTE repräsentieren wird.

Karl Huber hatte schon mal ein grobes Positionspapier aus den Flipchartergebnissen entworfen. Eine Arbeitsgruppe zur Verfeinerung der Themen wurde gebildet wie auch für das Marketing, die Werbemaßnahmen und zur Kalkulation der Kosten. Engagierte Mitglieder stellten sich zur Verfügung.

Zum nächsten Treffen Ende August in Geisenfeld haben sich schon über 40 interessierte Personen aus Landkreisorten von Süd über die Mitte bis hin zum Norden im Gasthaus Glas eingefunden. Die von Günter Haslbeck, Klaus Schuster und Andreas Schweiger erstellte Zusammenfassung des Positionspapieres, wurde den Anwesenden vorgestellt und mit ihnen besprochen.

Norbert Josef Ronawati präsentierte erste Layout-Ergebnisse für das Wahlplakat, den Kandidatenflyer sowie einen Informationsflyer.

Die Kernaussage für die BÜRGERLISTE

„Unsere Ziele fest im Blick - menschlich miteinander“ wurde vorgeschlagen.

Die Beteiligung an der Kreistagswahl wird jetzt ausgearbeitet und vorbereitet.

Bürgerliste Landkreis Pfaffenhofen Vorstand

(von links nach rechts stehend): Karl Huber (Ernsgaden), Gabi Kaindl (Schweitenkirchen), Erwin Renauer (Reichertshausen),Xaver Dietz (Vohburg), Armin Geisse (Münchsmünster), Annette Schütz-Finkenzeller (Gerolsbach), Hans Klinger (Münchsmünster),Katharina Missbrandt (Baar-Ebenhausen) (von links nach rechts vordere Reihe): Klaus Schuster (Wolnzach), Norbert Josef Ronawati (Wolnzach), Michael Franken (Reichertshofen), Bernd Huber (Ilmmünster)

Dieser Artikel wurde bereits 1539 mal angesehen.

0 Kommentare
.

xxnoxx_zaehler